Qualitätssicherung

OPUS translation services führt Übersetzungsdienstleistungen gemäß DIN-Norm EN 15038 aus. Die neue europäische Norm DIN EN 15038 für Übersetzungsdienstleistungen trat am 1. August 2006 in Kraft. Sie löst die deutsche DIN 2345 für Übersetzungsaufträge ab.

DIN EN 15038 beinhaltet zusätzliche Anforderungen wie zum Beispiel dokumentierte Prozesse für Auftragsbearbeitung und die Arbeit nach dem "Vier-Augen-Prinzip": Hiernach müssen die Übersetzungen von einem zweiten qualifizierten Übersetzer überprüft werden. Somit erhalten Auftraggeber europaweit mittels DIN EN 15038 eine Orientierung bei der Suche nach einem qualifizierten Übersetzungsdienstleister.

Die Übersetzung durch ausschließlich muttersprachliche Fachkräfte ist eine unerlässliche Voraussetzung für Qualität. Die Einhaltung der DIN-Norm EN 15038 garantiert somit hohe Übersetzungsqualität. Die Kriterien dieser Norm wie Muttersprachenprinzip, Ausbildung, Sprachexpertise, technisches Fachwissen und vor allem Überprüfung werden von OPUS translation services stets gewährleistet.